Sonntag, 13.09.2020, 17 Uhr

Latin American Soul with Jazz Vibes

Open-Air-Konzerte: Reservierung vorab erforderlich

Mit Duo Laura Robles & Carlos Corona

Klangwelten lateinamerikanischer Wurzeln kombiniert mit Jazzelementen: Der mexikanische Gitarrist Carlos Corona und die peruanische Perkussionistin Laura Robles beleben die traditionelle Musik ihrer Heimatländer durch eigene Kompositionen und Arrangements auf virtuose zeitgenössischen Art.

Laura Robles/Peru: Percussion: www.laurarobles.de

Laura Robles (Cajón, Batás, Congas, E-Bass) wurde 1981 in Swaziland, Afrika, geboren und wuchs in Lima auf. Bereits mit vier Jahren eröffnete sich ihr durch den Unterricht bei Meister Amador »Chebo« Ballumbrosio der Zugang zur reichen afro-peruanischen Musiktradition bevor sie der durch seine Arbeit mit Susana Baca international bekannte Juan Medrano »Cotito« unter seine Fittiche nehmen sollte.

»Sie schlägt den Beat in die ungeschminkte, die wilde Sinnlichkeit. Laura Robles schlägt mit der Kraft der Erde«
(Wolfram Frommlet, SZ)

Carlos Corona/Mexico: Seven strings guitar: www.carloscoronamusic.com

Der mexikanische Guitarist Carlos Corona präsentiert seine eigenen Kompositionen und Arrangements mexikanischer Musik in der brasilianischen siebensaitigen Gitarre.

Stark beeinflusst von der Lateinamerikanischen Musik und vom Jazz, brachte Carlos sein erstes Album »Siete Cuerdas Tapatías« 2015 in Mexiko heraus und zeigte damit neue Ausdrucksmöglichkeiten der zeitgenössischen mexikanischen Gitarre mit einer Mischung aus eigenen Kompositionen und Arrangements populärer mexikanischer Musik. Für seine Vorstellung beim International Jalisco Jazz Festival 2016 erhielt der Wahlberliner eine Nominierung als bestes Jazzkonzert in Mexiko.

»Corona erwies sich nicht nur als virtuoser Gitarrist, sondern auch als kreativer Komponist, als Mittler zwischen Tradition und Moderne« (Dorit Schlemermeyer, Weser Kurier)

Nominiert für den »Lunas del Auditorio Award 2016«
(Best Jazz Concert Mexico)

Eintritt 15 €