Mi, 22. Mai, 20:00 Uhr

Tango Argentino der Superlative

Beytelmann Tango Trio

Gustavo Beytelmann, Pianist, Komponist und einer der größten Künstler der Tango-Geschichte, ist in Argentinien im Jahr 1945 geboren und hat sich als großartiger Pianist und Komponist seit 1976 in Paris, seiner zweiten Heimat, etabliert. Dieser einmalige Maestro hat mit den größten Namen wie Astor Piazzola und J. Mosalini gespielt und als Komponist in bekannten Radio-, TV- und Filmproduktionen in Frankreich, Italien und Deutschland mitgewirkt. Gustavo Beytelmann war auch der Mitbegründer des legendären und in Europa und America im 80er und 90er berühmt gewordenen Tango Trio mit den Bandoneonisten J. Mosalini und Kontrabassisten Caratini. Seine Musikwerke, gespielt in größten Konzerthäusern Europas von Musikstars wie IanVogler, Baiba Skrid, Colin Jakobsen, James Geffigan, James Crabb, Henri Demarquette, usw., zeugen auch für seine Einzigartigkeit als Komponist. Als Musikdozent und Dirigent ist besonders seine Arbeit seit 1996 als künstlerischer Direktor der Tango-Abteilung des Rotterdamer Konservatoriums, seine Masterclasses in der Académie de Musique de Monaco und sein Mitwirken als Dirigent beim »Aventure Tango«, einem musikalischen Projekt der Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris, zu erwähnen.

Für dieses vielversprechende Konzert bringt uns der Maestro, zusammen mit dem Bandoneonisten Daniel Pacitti, mittlerweile eine Institution in der Tango-Welt und in der europäischen Musik der letzten Jahrzehnte (Komponist und Dirigent des Luther-Oratoriums, das 2018 in der Berliner Philarmonie Premiere feierte), und Kontrabassisten Arnulf Ballhorn, einem der ­virtuosesten großartigsten Kontrabassisten Europas heutzutage, die spannendsten Tango-Meisterwerke der Musikgeschichte. Zeitlose Musikstücke gespielt mit Virtuosität, Know How, viel Groove und modernen klassischen und jazzigen Akzenten. Ein einmaliges Konzert mit Weltstars der World Music, das Sie nicht verpassen sollten.

Eintritt 30 EUR Podest/25 EUR Bar-Bereich