Mi, 13. Februar, 20:00 Uhr

Tango Klassisch & Modern - Konzert

Pablo Woiz & Milonga Roots

Mit seinem Berliner Trio (zwei Argentinier, ein Israeli) spielt Woiz auf brillant erfrischende Weise mit den Rhythmen, die am Rio de la Plata zuhause sind: Tango, Milonga, Vals, außerdem Zamba und argentinische Folklore. Das Trio erforscht die afrikanisch-perkussiven Wurzeln mit dem Piano als führende Stimme. Pablo Woiz entfaltet hier seine ganze Leidenschaft für die Musik seines Heimatlandes, huldigt die großen Meister und entwickelt den Tango gleichzeitig durch seine Interpretation und sein Verständnis weiter, findet seine eigene Sprache im Tango.
Kontrabass und Percussion gehen auf das Spiel ein, antworten und geben neue Pfade vor.
Or Rozenfeld aus Israel fasziniert durch seine Art und Weise, wie sich sein ganzer Körper mit den Klängen und Bewegungen des Instruments verbindet, wie er dem Kontrabass die Leichtigkeit verleiht. Martín Iannaccone, Percussionist, bekannt durch die Band Tango Crash und seine Begleitung für Annett Louisan, ist die dritte musikalische Stimme im Bunde. Schon bei Tango Crash, einer der bedeutenden Bands in Deutschland, die bereits vor Milonga Roots den Weg geebnet haben, für einen neuen Tango des 21. Jahrhunderts, hat er die Beherrschung der Percussion und seine Begeisterung für das subtile Zusammenspiel offenbart.

Eintritt 10 EUR